Empfehlungswidget SiegelEmpfehlungswidget Siegel ohne Beschriftung
Empfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget Stern leer
SUPER

Apparative Kosmetik

Intensive Kosmetikbehandlungen

Unter Apparativer Kosmetik versteht man Anwendungen mit hochwertigen Kosmetikprodukten und medizinischen Apparaturen. Drei Effekte, die man dieser Behandlungsart zuschreibt, sind:

  • Tiefenwirksamkeit
  • langanhaltende Resultate
  • sofort sichtbares Ergebnis

Grund dafür ist der Synergieeffekt, da sich durch die Apparaturen die kosmetische Wirkung der Behandlungen intensiviert. Die Ergebnisse der Anwendungen auf der Haut sind vielfältig: Von einer positiven Beeinflussung der Regenerationsvorgänge der Haut über eine Aktivierung des Stoffwechsels bis hin zur Verfeinerung von Narben oder Dehnungsstreifen.

Behandlungen, die im Rahmen der Apparativen Kosmetik angeboten werden, sind:

Microneedling

Die nachhaltige New-Aging-Waffe

Mit diesem Verfahren werden nahezu alle wichtigen dermalen Funktionen aktiviert und die Haut zusätzlich mit wichtigen Wirkstoffen versorgt. Durch tausende feine und nahezu schmerzfreie Nadelstiche mit einer maximalen Eindringtiefe von bis zu 0,5 mm kommt es in der obersten Hautschicht zu mikrofeinen, aber absolut unbedenklichen Verletzungen. Zur Ausheilung werden alle wichtigen epidermalen und dermalen Funktionen angeregt. Hierzu gehört eine verstärkte Kollagen-, Elastin- und Hyaluronsynthese und eine Steigerung der Hautdurchblutung.

Behandlungserfolge

  • regt die Zellneubildung und Hautregeneration an
  • erhöht die Aufnahmefähigkeit der Haut für Wirkstoffe
  • vermindert Falten und Pigmentflecken
  • vermindert Narben und Dehnungsstreifen
  • geeignet bei Kopfhautproblemen, Haarausfall und Cellulite
  • das Hautbild erhält nachhaltig feinere Poren, Straffheit und fühlbare samtweiche Haut

Microneedling – Hautverjüngung/Faltenreduktion

Zellerneuerung aus eigener Kraft

Was ist Microneedling?

Das Microneedling in der Kosmetik ist ein hochwirksames, nicht ablatives * Verfahren, um dem Hautalterungsprozess ein Schnippchen zu schlagen.

* Nicht ablatives Verfahren heißt: Die Haut wird nicht dünner wie bei der Laserbehandlung, es wird an der Oberfläche der Epidermis nichts abgetragen wie z.B. bei der Microdermabrasion.

Die hocheffektive Methode des Needlings ist ein schonendes Verfahren der Hautstraffung. Es wird in der apparativen Kosmetik zur Behandlung vieler ästhetischer Hautprobleme eingesetzt. Microneedling dient der Verbesserung des Hautbildes bei müder, schlaffer und schlecht durchbluteter Haut. Microneedling dient der Verbesserung des Haubildes und erzielt sensationelle Ergebnisse bei der Narbenbehandlung.

Was passiert beim Microneedling?

Beim Microneedling wird die Haut mit einem Handgerät behandelt, das mit 12 oder 36 mikrofeinen Nädelchen besetzt ist. Beim Einstechen in die oberste Hautschicht, der Epidermis, reizen die Nädelchen bestimmte Rezeptoren in unserer Haut. Der Haut wird suggeriert, es liege eine Verletzung vor, was einen biologischen Regenerationsprozess auslöst. Dadurch werden die Hautzellen stark zur Regeneration angeregt und in der obersten Hautschicht bilden sich vermehrt neues Collagen, Elastin und Hyaluronsäure. Sie sind essentiell für die Elastizität und Festigkeit unseres Bindegewebes. In der Folge werden die Falten verringert. Ein anderer positiver Nebeneffekt der Behandlung ist die gesteigerte Aufnahmefähigkeit der Haut für gezielte Wirkstoffe, die durch die Microneedling-Behandlung tiefer in das Gewebe eindringen können. Lifting und Problemzonenbehandlung für das gesamte Gesicht, den Halsbereich und Dekolleté, Hände, Kopf und Körper. Das gesamte Gesicht lässt sich mit dem minimal invasiven Microneedling behandeln und „liften“.

Der Effekt des Microneedling

Mit einem Needling erreicht man eine 3000-fache höhere Aufnahme von hochkonzentrierten Wirkstoffen in der Haut. Daraus resultiert eine ebenmäßige und seidige, angenehm feuchte und pralle Haut. Die Poren verkleinern sich. Pigmentverschiebungen verschwinden. Die Struktur der Haut wird fühlbar dicker und straffer. Die statischen Falten verringern sich oder bilden sich je nach Stadium vollständig zurück. Die Verteilung des Melanins wird gleichmäßiger, Narben glätten sich. Schon nach der 1. Behandlung wird die Hautdurchblutung zunehmen und der Haut ein frisches Aussehen verleihen. Ziel ist es, die Haut zu stimulieren sich selbst zu regenerieren.

Einsatzgebiete

  • Falten und Linien
  • Hautschlaffheit
  • Gealterte Haut
  • Große Poren
  • Fettige Haut
  • Pigmentflecken
  • Schwangerschaftsstreifen, Dehnungsstreifen
  • Cellulite
  • Sonnengeschädigte Haut
  • Verbrennungs- und Verbrühungsnarben
  • Unfallnarben, OP-Narben, Aknenarben

Der Heilungsprozess nach dem Microneedling

Während des Reparaturprozesses werden Wachstumshormone ausgeschüttet, Stammzellen und Fibroblasten (spezifische Zelle des Bindegewebes) aktiviert, das führt zu einem Überschuss an Hyaluron-, Elastin- und Kollagenproduktion. Diese sind verantwortlich für die Elastizität und Festigkeit der Haut.

Sensationelle Ergebnisse werden in den folgenden Bereichen erzielt:

  • festeres Gewebe (Gesicht, Hals, Dekolleté)
  • straffere Konturen (Kinn-/Halspartie)
  • Faltenreduzierung
  • glattere Lippen- und Augenpartie
  • Porenverfeinerung
  • Narbenreduktion
  • gegen Schwangerschaftsstreifen (Striae-Behandlung)
  • Verminderung von Pigmentflecken und Altersflecken an Gesicht, Hals, Dekolleté und Händen

Vorteile des Microneedlings

  • Effektives Ergebnis
  • Langanhaltender Wirkungsprozess
  • Ohne Narben
  • Ohne Narkose und Skalpell
  • Ohne künstliche Stoffe/Substanzen in die Haut zu injizieren
  • Ohne Ausfallzeit
  • Geringe Belastung für die Haut
  • Fast keine Schmerzen

Eventuelle Nebenwirkungen

  • Ödembildung
  • Gerötete Haut
  • Angeschwollene Haut
  • Leichtes Brennen

Bei der Microneedlingbehandlung erwartet Sie

  • Reinigung
  • Enzympeeling
  • Microneedling (Gesicht ca. 20 min., Dekolleté ca.10 min.)
  • Wirkstoffkonzentrate
  • kühlende Maske
  • Abschlusspflege

Diamant-Microdermabrasion

Die moderne Peelingmethode

Bei der Microdermabrasion werden von der obersten Hautschicht, welche aus totem Hornmaterial besteht, Unreinheiten und übermäßige Verhornungen präzise und sanft abgetragen. Der Regenerationsprozess und die Zellneubildung der Haut werden angeregt. Es entsteht eine schönere, ebenmäßigere und vor allem gesünder aussehende Hautoberfläche, welche für Wirkstoffe wieder aufnahmefähiger ist. Die Haut benötigt danach besonders viel Pflege und Schutz. Mit einer anschließenden Mesoporation oder Ultraschallbehandlung kann die Wirkung nachhaltig gesteigert werden.

Behandlungserfolge

  • verfeinert das Hautbild
  • vermindert Unreinheiten
  • glättet das Hautoberflächenrelief
  • vermindert feine Linien und Falten
  • vermindert Pigment- und Altersflecken
  • vermindert Narben und Dehnungsstreifen
  • regt die Zellneubildung und Hautregeneration an
  • erhöht die Aufnahmefähigkeit der Haut für Wirkstoffe
  • das Hautbild sieht sofort feiner, ebenmäßiger aus und fühlt sich weicher und geschmeidiger an

Ultraschall

Was passiert bei einer Ultraschall-Behandlung?

Beim Einsatz von Ultraschall auf der Haut kommt es zu mehreren Reaktionen. Durch die Schwingung des Ultraschallkopfes entsteht eine „Reibung", durch die Wärme gebildet wird. Zum anderen kommt es durch diese Reibung neben der Erwärmung zu einer Mikromassage im Gewebe. Die Gefäße erweitern sich, was zu einer stärkeren Durchblutung und somit zu einem erhöhten Stoffwechselaustausch führt. Die Haut „entschlackt", der Lymphfluss wird angeregt. Ein wichtiger Aspekt bei der Unterstützung zur Regeneration der Haut. Außerdem kommt der Wirkung der einzuschleusenden Präparate eine entscheidende Bedeutung zu. Da die Behandlung mithilfe eines Kontaktmediums (wasserhaltige Creme oder Gel) und Wirkstoffkonzentraten durchgeführt wird, wirkt sich das ebenfalls positiv auf die Haut aus. Durch die vibrierenden Schallwellen können Wirkstoffe in viel größeren Mengen und wesentlich tiefer in die Haut eindringen. Ultraschall kommt im Gesicht und am Körper zum Einsatz.

Vorteile einer Ultraschall-Behandlung

  • Behandlung kann genau auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt werden
  • Sofort sichtbares Ergebnis, welches sich durch jede weitere Behandlung deutlich verbessert
  • Die Behandlung ist angenehm und sanft
  • Biologischer Hauterneuerungsprozess wird massiv gesteigert

Wirkung einer Ultraschall-Behandlung

  • Steigerung des Zellstoffwechsels und Entschlackung
  • Förderung der Hautdurchblutung
  • Verstärkung der Gefäße
  • Regeneration und Straffung der Haut
  • Förderung der Wirkstoffaufnahme und Diffusion (Vermischen von Stoffen)
  • Verbesserung der Lymphzirkulation
  • Verbesserung der Dehnbarkeit kollagener Fasern
  • Milderung der Fältchen
  • Entgegenwirkend bei Cellulite

Einsatz für den Ultraschall

  • Reduzierung von Tränensäcken oder Schwellungen
  • Zur Behandlung von schlecht durchbluteter, blasser, fahler Haut
  • Besonders im Körperbereich zur Behandlung von Cellulite und zur Verringerung von Fettpölsterchen
  • Zur Behandlung von muskulösen Verspannungen
  • Die mechanische Vibration bewirkt eine intensive Massage der elastischen Fasern der Haut und regt so die Neubildung von Kollagen an. Dadurch können Körper- und Gesichtskonturen gestrafft werden. Falten werden reduziert.
  • Die entstehende Tiefenwärme dringt in die Haut- und Gewebestruktur ein, regt den Stoffwechsel an und fördert den Abtransport von Schlackstoffen. Damit können Regenerationsprozesse angeregt und Anti-Aging-Maßnahmen unterstützt werden.
  • Indem Comedonen (Mitesser) und Haare durch die Vibration gelockert werden, können Unreinheiten oder Haare nach der Vorbehandlung mit Ultraschall wesentlich besser und schmerzfreier entfernt werden.
  • In Kombination mit dem Einschleuse-Effekt des Ultraschalls können spezielle Wirkstoffe intensiv in die Haut eingearbeitet werden, sodass auch bei Problemen wie Couperose, Narbenbildung, Pigmentflecken u.v.m. ein sichtbar schöneres Hautbild entsteht.

Kontraindikation

  • Herzrhythmusstörungen, Herzerkrankungen
  • Schwangerschaft
  • Epilepsie
  • Geschwüre
  • Asthma
  • frische OP-Narben
  • Entzündungen
  • Akuter Alkohol-/Drogeneinfluss

Mesoporation

Vitale und ebenmäßige Haut bis ins hohe Alter … davon träumt jeder!

Umwelteinflüsse, Stress und Lebensweise belasten die Haut nachhaltig und hinterlassen ihre Spuren. Schon ab 25 zeigen sich an Haut und Bindegewebe erste Anzeichen von Verschleiß.
Innovative Wirkstoffe sollen der Haut das zurückgeben, was der Alterungsprozess an Tribut von ihr fordert. Die meisten Wirkstoffe können ihre Wirkung jedoch nur dann entfalten, wenn sie zumindest die Hornhaut überwinden können.

Bei klassischen Pflegeprodukten ist die Einschleusung der Wirkstoffe nur in einem sehr geringen Umfang möglich. Daher haben sie – wie der Name schon sagt – auch nur eine pflegende Eigenschaft. Viele Jahre galt die Mesotherapie mit Nadeln als die effektivste Einschleusungsmethode. Einziger Wermutstropfen bei der nicht ganz schmerzfreien Behandlung waren die möglichen Begleiterscheinungen wie Hämatome, Quaddelbildung und starke Rötungen.

Modernste apparative Technik

In diesem Behandlungsverfahren gelingt es durch Öffnung der Feuchtigkeitskanäle, hochmolekulare Wirkstoffe tief in die Haut einzuschleusen und so ein Wirkstoffdepot zu erzeugen. Im Unterschied zu herkömmlichen Methoden kann hier eine Langzeitwirkung erzielt werden, welche bisher nur mit Injektionen möglich war. Dank dieser schonenden und hochwirksamen Technologie erleben Sie umwerfende Resultate bereits ab der ersten Behandlung und sind sofort nach der Behandlung wieder „salonfähig“.

Empfehlungen

Ab dem 25. Lebensjahr wird die Mesoporation als Trockenheitsfältchen Prophylaxe empfohlen. Ab dem 35. Lebensjahr sorgt die regelmäßige Mesoporation für eine Revitalisierung der Haut mit nachhaltiger Wirkung.

Behandlungsdauer

Eine Behandlung dauert etwa 60-90 Minuten, je nach Areal und Behandlungsablauf.

Prophylaxe

Zur Prophylaxe wird eine Anwendung im Abstand von 4-8 Wochen empfohlen.

Revitalisierung

Nach einer Intensivkur von 5-10 Anwendungen wird eine Fortsetzung im Abstand von etwa 6-8 Wochen empfohlen.

Bei dieser Mesoporationsbehandlung erwartet Sie:

  • Hautreinigung
  • Enzympeeling
  • Mesoporation (30 min.)
  • Augenbrauenkorrektur
  • Liposome und Wirkstoffkonzentrate
  • Maske
  • kleine Massage (5 min.)
  • Abschlusspflege

Zu dieser Behandlung passen folgende Zusatzbehandlungen:

  • Fruchtsäurepeeling
  • Microdermabrasion
  • kosmetisches Microneedling
  • Power-Vibration
  • Mesoporation-Augenintensivbehandlung

Behandlungserfolge

  • vermindert Falten und Linien
  • glättet das Hautbild
  • verjüngt die Haut von Gesicht und Dekolleté
  • erhöht das Hautvolumen
  • Gewebe wird gezielt gestrafft
  • Anti-Cellulite-Behandlung

Power-Vibration

Die aktivierende New-Aging-Waffe

Beim Körpertraining und im Leistungssport ist das Power-Vibrationstraining schon seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken. Bei dieser Art des effektiven Muskeltrainings wird der Muskelspindelreflex nahezu zu 100 % ausgelastet. Dies führt zur Straffung und verbesserten Durchblutung der Muskulatur und des Bindegewebes. Durch den neuentwickelten Power-Vibro-Behandlungskopf kann das seit Jahren bewährte Verfahren nun auch gezielt im Gesicht, am Hals und Dekolleté zur Erhaltung bzw. Verbesserung der Muskulatur, des Bindegewebes und der Konturen einen wertvollen Beitrag leisten.

Behandlungserfolge

  • Straffung und verbesserte Durchblutung der Muskulatur und des Bindegewebes
  • Erhaltung bzw. Verbesserung der Muskulatur, des Bindegewebes und der Konturen gezielt im Gesicht, Hals und Dekolleté
  • Durch gezieltes Trainieren der tieferen Muskulatur kommt es zur Aktivierung dieser Muskeln und somit zur Straffung der Haut